Herzlich willkommen bei der Krebsbachtalbahn

Dampfzug auf der Krebsbachtalbahn

 

Dampfzug 75 1118

 

Sechsundsiebzig Tonnen schwer, 790 PS stark, 90 Stundenkilometer schnell und fast 13 Meter lang sind die technischen Daten der Dampflok, die am 26. Juli 2020 auf der Krebsbachtalbahn verkehren wird.

Nach einigen Jahren Pause ist es dem Förderverein Krebsbachtalbahn wieder gelungen, den Einwohnern der Region eine besondere Dampfzug - Attraktion zu bieten. In Zusammenarbeit mit dem Verein Ulmer Eisenbahnfreunde - Lokalbahn Amstetten-Gerstetten e.V. gibt es am Sonntag, den 26. Juli 2020 neben dem Roten Flitzer auch eine Dampflok der Baureihe 75 zu bestaunen. Sie wurde im Jahre 1921 in Karlsruhe gebaut und war bis 1967 bei der Deutschen Bundesbahn im Einsatz.

Bestückt ist der Zug stilecht mit sogenannten Donnerbüchsen - das ist nichts zum Schießen - sondern Personenwagen aus der Zeit um 1921 und Spantenwagen von 1958 bis 1961.

Um 10.32 Uhr geht die erste Fahrt vom Bahnhof Hüffenhardt nach Neckarbischofsheim Nord.

Von dort geht es um 12.00 Uhr zurück nach Hüffenhardt.

Sicherlich interessant wird das Rangiermanöver der 75.1118 (so die offizielle Bezeichnung der Dampflok), die in Hüffenhardt vom einen Ende des Zuges an das andere umsetzen muss. Wenn das erfolgreich bewerkstelligt und Wasser gefasst ist, geht die letzte Fahrt um 14.32 Uhr von Hüffenhardt nach Neckarbischofsheim Nord.

Für den Dampfzug gelten als Sonderfahrt auch besondere Fahrpreise. Fahrausweise der Deutschen Bahn und des VRN gelten nicht. Die einfache Fahrkarte kostet für einen Erwachsenen 10 €, die Hin- und Rückfahrkarte 15 €. Kinder bis zum 15. Geburtstag fahren mit einem Erwachsenen kostenlos mit. Die Fahrkarten sind im Zug erhältlich. Getränke werden ebenfalls angeboten.

Beachten Sie bitte, dass Dampfzüge betriebsbedingt schmutzig und nicht behindertengerecht sind. Kinderwagen können aufgrund der schmalen Türen und Gänge nur zusammengeklappt als Handgepäck mitgenommen werden.

Bitte beachten Sie die Pflicht, auf den Bahnsteigen und in den Zügen eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen.

 

 

Zugverkehr auf der Krebsbachtalbahn – Anschlusszüge ab Stuttgart bzw. Mannheim

 

Auf Wunsch des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg wurde der Zugverkehr zwischen Neckarbischofsheim Nord und Hüffenhardt ab 31. Mai (Pfingstsonntag) wieder aufgenommen.

 

 

Die Fahrpläne stehen rechts unter Regelmäßiger Ausflugsverkehr.

 

Ebenfalls auf der rechten Seite besteht die Möglichkeit, Gruppen und die Fahrradmitnahme anzumelden.

 

Neu sind an den Mittwochsfahrtagen Busanschlüsse von/nach Bad Rappenau. Um die Frühfahrt zu nutzen, ist eine Anmeldung erforderlich, damit der Bus außerplanmäßig den Bahnhof Hüffenhardt anfährt und der Zug um 9:12 Uhr wartet. Nutzen Sie für die Anmeldung das Formular für die Gruppenanmeldung (auch als Einzelperson) und schreiben Sie unter Bemerkungen, dass Sie mit dem Bus aus Bad Rappenau kommen wollen.

 

 

 

In allen angegebenen Zügen gilt der normale Nahverkehrstarif einschließlich Verbundfahrausweise. Auf der Krebsbachtalbahn werden VRN-Fahrscheine auch im Zug verkauft.

 

Bitte beachten Sie die im Nahverkehr gültigen Hygienevorschriften, Stand 18.06.2020 also die Pflicht, auf den Bahnsteigen und in den Zügen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

 

Um das Ansteckungsrisiko weiter zu minimieren, bitten wir nur an der letzten Tür des Zuges einzusteigen und nach vorne hin auszusteigen (Einbahnregelung).

 

Der übliche Getränkeverkauf findet nicht statt.

 

letzte Änderung: 09.07.2020

voraussichtlich gültig bis: 26.07.2020

 

 

Fahrplan

 

Regelmäßiger Ausflugsverkehr

 

Sonderfahrten

Fahrplan Dampfzug 26 07 2020

Anmeldung von Gruppen und Fahrrädern

 

Bitte melden Sie Gruppen ab 15 Personen und die Mitnahme von mehr als 2 Fahrrädern hier an, damit wir Ihnen Sitz- und ggfls. Fahrradstellplätze reservieren können.

 Das Wichtigste zum
 Ausflugsverkehr auf einer
 Seite

 

Flyerseite_Einzel  Auszug aus der Streckenkarte der Museumsbahnen