Herzlich willkommen bei der Krebsbachtalbahn

Mit Zug und Rad durchs Krebsbachtal

 

Seit dem 1. Mai verkehrt auf der Krebsbachtalbahn der Rote Flitzer. Er ist zusätzlich als Radexpress des 3-Löwen-Takts ausgewiesen. In einem separaten Abteil können von Neckarbischofsheim Nord bis Hüffenhardt bis zu 15 Fahrräder mitgenommen werden.

Als besonderes Angebot wird am 28. September 2016 eine geführte Radtour des Odenwaldclubs Neckarbischofsheim angeboten.

 

Weitere Infos gibt es hier.

 

Krebsbachtalbahn fährt noch bis 16. Oktober 2016

 

Der Ausflugsverkehr zwischen Neckarbischofsheim Nord und Hüffenhardt läuft dieses Jahr noch bis Sonntag, 16. Oktober 2016. Neu sind in diesem Jahr:

 

  • ein in den Morgen und frühen Abend ausgedehnter, leicht merkbarer Fahrplan weitgehend im Zwei-Stunden-Takt
  • ideale Umsteigezeiten in Neckarbischofsheim Nord zwischen Krebsbachtal- und Rhein-Neckar-S-Bahn (S 51)
  • an Sonn- und Feiertagen bequeme An- und Abreise aus dem Raum Heilbronn mit dem Regionalexpress und Umsteigen in Meckesheim sowie
    vormittags mit durchgehenden S-Bahnen ohne Umsteigen von Kaiserslautern, Ludwigshafen, Mannheim, Heidelberg und allen Zwischenstationen bis zum Startbahnhof der Krebsbachtalbahn in Neckarbischofsheim Nord – wo aufgrund des Hochbahnsteigs und S-Bahn-Fahrzeugs mit Schiebetritten ebenso bequem ebenerdig ausgestiegen werden kann wie zuvor beim Einstieg an allen S-Bahn-Stationen, was vor allem für Radfahrer eine erhebliche Erleichterung darstellt
  • statt nur am 2. Mittwoch jeden Monats verkehrt die Krebsbachtalbahn 2016 am 2. und 4. Mittwoch im Monat (außer August)
  • ein in österreichischer Lizenz gebauter zweiteiliger Uerdinger Schienenbus, der an die spannende Epoche der Wirtschaftswunderzeit und viele Ältere an ihre Fahrt zur Schule erinnert
  • ein bei jeder Fahrt mitgeführter Steuerwagen mit Halterungen für Fahrräder, weshalb der zweiteilige Schienenbus vom Land Baden-Württemberg neu als „3-Löwen-Takt Radexpress“ eingestuft ist
  • die niedrige unterste Stufe der Fahrzeuge sorgt für einen leichten Ein- und Ausstieg
  • zu öffnende „Übersetzfenster“ (Halbfenster) sorgen auch bei warmen Temperaturen für eine gute Durchlüftung
  • im Zug werden gekühlte Getränke und Snacks verkauft
  • während der Fahrt können die Toiletten genutzt werden

 

 

Roter Flitzer KB

 

Die Fahrt mit dem rundum verglasten Triebwagen, der auf den Namen "Krebsbachtäler Roter Flitzer" getauft wurde, beginnt an der S-Bahn-Station Neckarbischofsheim Nord und führt über 17 km in einer halben Stunde vom nördlichen Kraichgau bis hinauf nach Hüffenhardt im Kleinen Odenwald. Es geht durch schmale Ortsdurchfahrten mit Häusern, die fast in Greifweite des Zuges stehen. Enge Kurven lassen die eisernen Räder quietschen und vor vielen Bahnübergängen werden die Verkehrsteilnehmer durch Pfeifen gewarnt. Das idyllische Krebsbachtal, das sich aus dem mit maximal 60 Stundenkilometern fahrenden Triebwagen in aller Beschaulichkeit genießen lässt, ist nicht nur für Eisenbahnfreunde ein Erlebnis. Auch Wanderer und Radfahrer finden gut ausgebaute und beschilderte Wege. Es bietet sich ein Ausflug auf die Burg Guttenberg mit der Deutschen Greifenwarte, ins Fünf-Mühlen-Tal, die Kurstadt Bad Rappenau oder nach Neckarbischofsheim mit seinen historischen Gebäuden und seinem 2,6 ha großen Schlosspark an.

Wandervorschläge für jeden Geschmack finden sich hier und im Prospekt des Fördervereins Krebsbachtalbahn. Die Gaststätten freuen sich auf Besucher und ihre beschaulichen Biergärten laden zum Verweilen ein.

 

Erfreulich sind auch die günstigen Fahrpreise. In der Krebsbachtalbahn werden alle entsprechend gültigen Fahrausweise von Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN), Heilbronner - Hohenloher - Haller Nahverkehr (HNV) und der DB anerkannt, also z.B. auch Rhein-Neckar-, MAXX- und Job-Ticket oder Karte ab 60. Während der Fahrt können nur Einzel- und Tages-Karten des VRN gekauft werden. Freifahrtberechtigte fahren selbstverständlich auch auf der Krebsbachtalbahn kostenlos. Ebenso werden, wie beim VRN üblich, Fahrräder im Rahmen des vorhandenen Platzes kostenlos mitgenommen. Durch eine Reservierung kann die Mitnahme sichergestellt werden. Gruppen mit mehr als vier Fahrrädern sollten auf jeden Fall Stellplätze für ihre Fahrräder reservieren.

Auf dem gleichen Weg können sich auch Schulklassen, Kindergärten, Vereine, Betriebsausflüge, Senioren- und andere Gruppen anmelden, um in Verbindung mit einer Fahrt im historischen Triebwagen durch das Krebsbachtal einen Wandertag oder abwechslungsreichen Ausflug zu unternehmen. Die Anmeldung wird vor allem Gruppen ab 25 Personen empfohlen.

 

Den Fahrplan finden Sie in der rechten Spalte.

 

 

letzte Änderung: 23.07.2016

gültig bis voraussichtlich: 16.10.2016

 

 

 

Fahrplan

 

Regelmäßiger Ausflugsverkehr

Sonderfahrten

  • Derzeit keine Sonderfahrten

 

 

Gruppenanmeldung

 

Bitte melden Sie Gruppen ab 25 Personen hier an, damit wir Ihnen Sitzplätze reservieren können.

 

Fahrradmitnahme

 

Um den Bedarf bei unseren Fahrten besser einschätzen zu können, melden Sie bitte Ihre Gruppe und vor allem Ihre Fahrradmitnahme an. Nur dann ist die Mitnahme sichergestellt.

 

Das Wichtigste zum Ausflugsverkehr auf einer Seite

 

Flyerseite_EinzelAuszug aus der Streckenkarte der Museumsbahnen